Ein Musikschulleiter muss viel verwalten: Schülerdaten, Lehrerdaten, verschiedene Unterrichtsangebote, Abrechnungssysteme usw. Das sollte bestenfalls alles miteinander verknüpft werden. Einige Software-Entwickler haben sich des Themas angenommen und digitale Lösungen entwickelt. Der Karlsruher David Merz hat mit seiner Verwaltungssoftware „axinio“ ein System geschaffen, das mittlerweile viele Musikschulen verwenden.

Musizieren statt Verwalten – das Motto von axinio
Die Oberfläche von „axinio“ ist denkbar übersichtlich. Sie orientiert sich am Alltag von Musikschulen. Das Einpflegen von Schülerdaten, Lehrern, verschiedenen Standorten usw. erschließt sich bei der Nutzung des Systems. Stundenpläne der Schulen, der einzelnen Fächer und Lehrer sind schnell erfasst und werden übersichtlich dargestellt. Zahlreiche Kalenderfunktionen geben zudem einen Überblick über kommende Vorhaben und zu erledigende Aufgaben – am jeweiligen Tag, in der kommenden Woche oder Monat. 

Auch die Kommunikation zwischen Schule und Schülern funktioniert unkompliziert: Gibt es Eingänge von Neuanmeldungen oder Kündigungen, erhält der Interessent bzw. Schüler automatisch Bestätigungsmails.

Abrechnungen und Mahnungen
Eher lästige Themen übernimmt „axinio“ ebenfalls: Abrechnungen für Schüler und Lehrer, Kontoumsätze der jeweiligen Bank oder Mahnungen bei Nichtzahlung von Kunden funktionieren per Knopfdruck. 

„axinio“ ist plattformunabhängig und kompatibel für Tablet, Smartphone etc.

Dozenten können ihre Unterrichtsstunden selbst verwalten. Ähnlich wie bei anderen Anbietern kann der Musikschulleiter seinen Lehrkräften bestimmte Berechtigungen erteilen. Die Wege der Kommunikation werden kürzer, denn so können auch interne Musikschulangelegenheiten über diese Plattform geregelt werden. 

Unkomplizierte Kommunikation
David Merz ist bewusst, dass die Kompetenzen einer Musikschule vor allem im Musikmachen und Vermitteln von Musik liegen. Daher ist es ihm wichtig, die Verwaltung so zu vereinfachen, dass ein Musikschulleiter wenig Zeit mir ihr verliert. 

Seine Musikschulsoftware „axinio“ bietet eine Reihe von zusätzlichen Modulen an, die den Alltag in einer Musikschule erheblich erleichtern. Dabei steht er für Fragen und Anregungen jederzeit zur Verfügung und passt sein System regelmäßig den aktuellen Bedürfnissen an.

Fazit
Mit „msvPLUS“ und „axinio“ haben wir zwei Möglichkeiten zur Musikschulverwaltung vorgestellt. Welche Software für Sie die richtige ist, entscheiden letztendlich Ihre persönlichen Vorlieben und Prozessabläufe. Wir empfehlen Ihnen:
Nutzen Sie das Angebot der Hersteller zur Einrichtung eines Probeaccounts und einem persönlichen Gespräch.

Ihre Ansprechpartner
Stefan Barton (msvPLUS)
David Merz (axinio)

Susann Krieger
Susann Krieger studierte Korrepetiton/ Musiktheater (HfM Dresden) und Rundfunk-Musikjournalismus (HfM Karlsruhe). Sie arbeitet als freie Autorin für verschiedene ARD-Rundfunkanstalten (u.a. WDR, BR, MDR, SWR) und unterrichtet Klavier. 2017 erhielt sie den Deutschen Radiopreis für die beste Reportage und wurde für den Prix Europa nominiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.