Foto: stock.adobe.com

Viele Musikschulen, die sich über Marketing Gedanken machen, stellen sich Fragen wie: Welche Marketing-Aktion ist günstig, hat gleichzeitig eine große Reichweite und einen langfristigen Nutzen für das Unternehmen?

Chris Bruns ist Musiker und Gitarrenlehrer in Lindern (Niedersachsen) und hat eine erstaunlich einfache Idee gehabt: Festivalbänder! Über seinen Marketing-Tipp und die damit verbundenen Erfahrungen berichtet er im Folgenden.

Klar – eigentlich kennt man diese Bänder nur von Festivals und begeisterten Musik-Liebhabern, welche sich im Sommer regelmäßig auf solchen tummeln. Aber warum können nicht auch die Kids solche Bänder tragen?

Ausgangssituation war für mich damals: Die Musikschule wurde neu gegründet, also durfte und musste ich in Werbung investieren. Ich musste also den Bekanntheitsgrad steigern.

Ausgangssituation Musikschule ist neu und noch nicht sehr bekannt
Ziel Bekanntheitsgrad steigern
Aktion An die Bestandskunden herantreten und jedem Schüler / jeder Schülerin kostenfrei ein Festivalarmband schenken.
Nutzen für den Schüler „Kult“-Status. Festivalbänder möchte gefühlt jedes Kind haben.
Tipp Professionell gestalten lassen, zum Beispiel durch eine Werbeagentur.

 

Auf einer Schulfeier, bei welcher ich die Musikschule in der Aula der Schule präsentieren durfte, hatte ich zwei Stehtische gestellt. Auf beiden waren etwa 40 Armbänder gelegt. Keine 10 Minuten nach Eröffnung der Veranstaltung waren alle Armbänder weg! Die Kids und Jugendlichen haben mir diese Armbänder förmlich aus der Hand gerissen.

Eine andere Situation: Probestunde mit einer neuen Schülerin, 9 Jahre alt. Am Ende der Probestunde wurde im Small-Talk abgefragt, ob die Stunde gefallen hat und ob man sich in der nächsten Woche wieder sieht. Die einzige Frage allerdings, die der Schülerin auf der Seele brannte war, ob sie „nicht auch ein solches Armband bekommen könnte.“ Mir zeigte das nur wieder, dass viele Schüler aufgrund der Festivalbänder auf mich und die Musikschule aufmerksam geworden sind.

Heißt also: Die bestehenden Schülerinnen und Schüler sind laufende Werbeträger. Zwar tragen sie kein T-Shirt oder eine Cap oder ähnliches, aber die Festivalbänder erzeugen genug Aufmerksamkeit bei anderen Schülern, welche nachfragen, was das für ein Armband ist. So steigert man mit jedem bestehenden Schüler, welcher ein Armband trägt, seinen Bekanntheitsgrad. Und es hat auch noch etwas von „Coolness“, ein solches Festivalband zu tragen.

Mehr zu Chris Bruns unter www.chris-bruns.de

Chris Bruns
Chris Bruns ist Musiker und Musikschulleiter in Lindern (Oldenburg) und kreativer Kopf. Seine erst 2017 gegründete Musikschule wächst rasant und ist höchst erfolgreich.

2 KOMMENTARE

    • Grüß dich Sylke,

      das ist die Firma eMotivo aus Bösel.
      Das sind unsere Werbepartner und diese machen bereits seit rund 6 Jahren alles rund um Band/Musikschule und Marketing Aktionen.
      Auf unseren Armbänder ist das Logo abgebildet, die Website und unser Slogan „DU machst die Musik!“ Alles in CI Farben, sodass der Wiedererkennungswert gegeben ist.
      Gruß Chris

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here